Zum Internationalen Tag des Lichts: „High Lights“ in Innsbruck

Dr. Seyringer, Photonics Austria, begrüßt die Teilnehmer der Veranstaltung

Am 16.05.2019 fand zum diesjährigen Internationalen Tag des Lichts die Veranstaltung „High Lights“ in Innsbruck statt.

Etwa 60 Teilnehmer besuchten die von Photonics Austria organisierte Veranstaltung mit Vorträgen rund um Photonik, die Technologie des Lichts und ihre Einsatzgebiete in der Quantenphysik, Optik, Lasertechnik und LED-Technik. Ergänzt wurde das Programm durch moderierte Experimente „Optik fühlen und sehen“, „Lichtanwendung“ und „Quantenphotonik“ für Jung und Alt sowie durch umfangreiche Gelegenheiten zum Networking.

Photonics BW wirkte bei der Organisation und der Verbreitung der Informationen zu der Veranstaltung mit und informierten mit einem eigenen Stand über die Möglichkeiten der Industrie, Forschung und Weiterbildung im Photonikbereich in Baden-Württemberg.

Mit dem Institut für Technischen Optik der Universität Stuttgart (ITO) war zudem ein Mitglied von Photonics BW bei der Veranstaltung präsent. Zusammen mit Herrn Herr Truong Le vom Fraunhofer IAO stellte Herr Sebastian Lotz vom ITO das Baukastensystem BaKaRoS vor, welches es ermöglicht, Ideen aus dem Bereich der Photonik zu testen und umzusetzen.

Etwa 60 interessierte Schüler aus Innsbruck nutzten die am Nachmittag angebotenen Workshops, um mit BaKaRoS verschiedene Projekte zu realisieren. Diese Projekte wurden am Abend präsentiert.

Weitere Informationen zum internationalen Tag des Lichts finden Sie unter:

www.lightday.org