Fraunhofer IPM: Neues Institutsgebäude

Das neue dreigeschossige Gebäude von Fraunhofer IPM auf dem "Campus Am Flugplatz" in unmittelbarer Nähe zur Technischen Fakultät der Universität Freiburg. Quelle: Holger Kock/Fraunhofer IPM

Am 1. Oktober weihte das Fraunhofer-Institut für Physikalische Messtechnik (IPM) sein neues Institutsgebäude in Freiburg ein. Das Gebäude vereint exzellente technische Infrastruktur mit einem modernen Arbeitsumfeld und nachhaltiger Architektur.

Zur feierlichen Eröffnung waren Gäste aus Politik, Wissenschaft und Industrie, darunter Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut und die Universitätsdirektorin Prof. Dr. Kerstin Krieglstein, vertreten.

Die Planungen für das dreigeschossige Gebäude begannen bereits im Jahr 2012. Nun vereint das Gebäude exzellente technische Infrastruktur, ein modernes Arbeitsumfeld und nachhaltige Architektur auf einer Nutzfläche von 7700 Quadratmetern. Für die Fraunhofer-Gesellschaft bedeutet es das größte Bauvorhaben in Baden-Württemberg innerhalb der vergangenen Jahre. Mit fünf Fraunhofer-Instituten und mehr als 2500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gehört Freiburg zu den größten Fraunhofer-Standorten.

„Das neue Institutsgebäude stärkt Forschung, Entwicklung und Innovationskapazitäten und ermöglicht eine noch intensivere Einbindung insbesondere von kleinen und mittleren Unternehmen in Innovationsprozesse. Der Neubau ist daher eine hervorragende Basis für die nachhaltige Fortführung der Erfolgsgeschichte des IPM“, sagte Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut. Auch die neue Rektorin der Universität Freiburg Prof. Kerstin Krieglstein verdeutlichte die Bedeutung des neuen Gebäudes. „Der Campus Am Flugplatz ist die optimale Umgebung, in der sich innovative Spitzenforschung mit wirksamem Transfer in die Wirtschaft verbindet“, so Krieglstein.

Hier geht es zur vollständigen Pressemeldung des Fraunhofer IPM.

Über Fraunhofer IPM

Fraunhofer IPM entwickelt optische Messtechnik und Messsysteme für den Einsatz in der Produktionskontrolle, der Objekt- und Formerfassung oder der Gas- und Prozesstechnologie und forscht auf dem Gebiet thermischer Energiewandler. Messsysteme von Fraunhofer IPM definieren in vielen Fällen den Stand der Technik in Bezug auf Geschwindigkeit und Genauigkeit. In der Produktion, bei der Überwachung von Infrastruktur aber auch in der Umwelttechnik führen die Messsysteme von Fraunhofer IPM zu höherer Produktivität, weniger Ausschuss, reduziertem Energiebedarf und höherer Zuverlässigkeit. Außerdem entwickelt das Institut hocheffiziente Wärmepumpen, ohne schädliche Kältemittel.

Fraunhofer IPM ist langjähriges und sehr geschätztes Mitglied von Photonics BW. Wir gratulieren herzlich zu diesem modernen und vielseitigen Gebäude.