Gelungener Schwerpunkt-Workshop „Technik der Hyperspektralsysteme – Design“

Rund 60 Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft tauschten sich am 16. April über die Technik von Hyperspektralsystemen aus, mit Fokus auf dem Optikdesign.

Dr. Wolfgang Holota (Holota Optics) zeigte den Aufbau hyperspektraler Imager an dem besonderen Beispiel des Spektrografen NIRSpec für das James Webb Space Telescope. Andrea Toulouse (Universität Stuttgart, Institut für Technische Optik) stellte ein 3D-gedrucktes Miniaturspektrometer für den sichtbaren Bereich vor, das beispielsweise in der Endoskopie eingesetzt werden könnte. Markus Kamm (Sony Europe B.V., Stuttgart Technology Center) stellte Entwicklungen zur Computed Tomography Imaging Spectrometry vor und  die hyperspektrale Bildrekonstruktion unter Verwendung von neuronalen Netzen.

Im Anschluss an die Fachvorträge hatten die Teilnehmenden die Möglichkeit, an „virtuellen Kaffeetischen“ mit den Referenten in Kontakt zu treten.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen Referenten und Teilnehmenden für den spannenden Austausch zur Technik der Hyperspektralsysteme, gemeinsam mit den Arbeitsgemeinschaften „Optik-Design und Simulation“ von Photonics BW und bayern photonics.

An dieser Stelle möchten wir Sie zu unserem Innovationsforum Hyperspektraltechnologien am 20. Mai 2021 einladen. Im Rahmen dieser Veranstaltung werden die Ergebnisse der Schwerpunkttreffen vorgestellt. Gleichzeitig bietet das Innovationsforum zahlreiche Möglichkeiten zum (virtuellen) Networking und zur Anbahnung langfristiger Projekte. Selbstverständlich begrüßen wir auch gerne neue Teilnehmende. Wir freuen uns auf Sie!

Weitere Informationen zum Innovationsforum am 20. Mai erhalten Sie hier.