6. Forschungstag der Baden-Württemberg-Stiftung

Unter dem Motto "Neue Materialien und zukunftsweisende Technologien" fand am 29. Juni der sechste Forschungstag der Baden-Württemberg-Stiftung im Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle in Stuttgart statt.

Die Vorträge und die Posterausstellung widmeten sich u.a. der Spitzenforschung in den Bereichen Additive Fertigung, Industrie 4.0 und Optische Technologien. Aus dem aktuellen Programm „Photonik, Mikroelektronik, IT: Intelligente optische Sensorik“ dessen Projektträger Photonics BW ist, waren acht der zehn Projekte mit einem Poster und Exponaten vor Ort.

Der 3D-Druck hat in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung vollzogen: vom überwiegend durch Experten genutztem Tool für den Prototypenbau hin zu einer allgemein verfügbaren Technologie, die kreativ in vielen Bereichen eingesetzt werden kann. Deshalb hat die Baden-Württemberg Stiftung zum zweiten Mal einen Ideenwettbewerb zum 3D-Druck ausgeschrieben. Die besten zwölf Einsendungen wurden im Rahmen des Forschungstags präsentiert.

Wir freuen uns ganz besonders, den Photonics BW Mitgliedern, dem Institut für Technische Optik der Universität Stuttgart und der Hochschule Aalen zum 1. und 3. Platz gratulieren zu dürfen. Den 1. Platz belegten Simon Thiele und Prof. Dr. Harald Giessen der Universität Stuttgart mit ihren hochminiaturisierten 3D-gedruckten Optikbauteilen mit integrierten Absorptionsstrukturen. Den 2. Platz belegte Dr. Ashraf Elayouti der Uniklinikum Tübingen mit Zahnmodellen mit Wurzelkanal. Und der 3. Platz ging an Manuel Rank und Prof. Dr. Heinrich der Hochschule Aalen für den individuellen, beleuchteten Schriftzug mit Lichtleitelementen.

Beim feierlichen Abendempfang und Get-together in der alten Stuttgarter Reithalle bot sich den Teilnehmenden die Möglichkeit zum persönlichen Netzwerken sowie neu gewonnene Eindrücke und Ideen auszutauschen.

Eindrücke und weiterführende Informationen finden Sie unter https://www.bwstiftung.de/forschung/programme/forschungstag/forschungstag/