DVS/VDI Innovationsforum am 13. Dezember 2017 - Moderne Hochleistungsfügetechniken in der Blechverarbeitung vorteilhaft einsetzen

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe DVS/VDI-Innovationsforum möchten der DVS in Zusammenarbeit mit dem VDI einmal im Jahr seinen Mitgliedern und Fachleuten aus Industrie und Forschung eine Plattform zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch und Technologietransfer auf dem Gebiet der Fügetechnik bieten.

Die diesjährige Veranstaltung gilt der „Faszination Blechverarbeitung“. In den ausgewählten Fachvorträgen erfahren Sie Neues zu den aktuellen Trends in der Werkstoff- und Geräteentwicklung, industriellen Anwendungen, der Qualitätssicherung in der Produktion aber auch zu den zukunftsweisenden Technologien.

Im Rahmen von Kurzpräsentationen stellen sich Photonics BW e.V. - Innovationsnetz Optische Technologien in Baden-Württemberg, die Deutsche Gesellschaft für zerstörungsfreie Prüfung (DGzfP) sowie Unternehmen und Forschungsinstitute aus dem Großraum Stuttgart mit ihren Dienstleistungsangeboten vor. Eine gute Möglichkeit zur Kontaktaufnahme um diese für Ihre Arbeit zu nutzen.

Die Veranstalter laden Sie ein, sich zu informieren und gemeinsam mit den anwesenden Fachkollegen und Unternehmen die aktuellen und zukünftigen Möglichkeiten auf dem Gebiet der Blechverarbeitung zu diskutieren. Fügen verbindet – nutzen Sie das DVS/VDI – Innovationsforum und finden Sie für Ihre Aufgaben leistungsstarke Partner aus der Region.

Durch die gemeinsame Zusammenarbeit von VDI und DVS und der finanziellen Förderung der Veranstaltung durch den DVS-Bezirksverband Stuttgart e.V. ist es gelungen, Ihnen diese Veranstaltung zu einem attraktiven Preis anzubieten:

Studenten 25 €
DVS- und VDI-Mitglieder 70 €
Normalpreis 120 €
(Teilnahmebeitrag inklusive Abendessen und Tagungsunterlagen)

Die Anzahl der Teilnehmer ist durch die verfügbaren Räumlichkeiten auf max. 130 Personen begrenzt. Anmeldungen bitte per Email an anmeldung(at)vdi-stuttgart.de oder unter www.vdi-suedwest.de/forum-dvs-vdi

Den Flyer mit weiteren Informationen und dem vorläufigen Programm finden Sie hier.