Call for Papers: electronic displays Conference 2021

Die edC 2021 findet vom 3.-4. März 2021 in Nürnberg statt. Damit verbunden ist die Suche nach spannenden Beiträgen zu einer Vielzahl an Themengebieten. Durch die Einreichung von Beiträgen besitzen Sie die Möglichkeit, ein breites Publikum bestehend aus Entscheidungsträgern, Ingenieuren und Industriefachleuten anzusprechen.

Die electronic displays Conference (edC) vom 26.-27. Februar 2020 war mit fast 500 Ausstellungsexperten und rund 50 Präsentationen, darunter sieben brandaktuelle Keynotes, ein großer Erfolg.

Nun steht die edC 2021 bevor, die vom 3.-4. März 2021 in Nürnberg stattfindet. Damit verbunden ist die Suche nach spannenden Beiträgen zu folgenden Themengebieten:

  • Anzeigetechnologien (LCD, OLED, LED, E-Papier, flexible Anzeigen, (Pico)Projektion, neue Technologien wie Mikro-LEDs ...)
  • Display-Anwendungen (E-Signage, Automobil-, Fahrzeug-, Avionik-, Verbraucher-, Industrie-, Informations-, Medizin-, Mobil-, Anforderungen und Lösungen ...)
  • Ansteuerung und Schnittstellen (Display- und Grafikcontroller, Software, FPGA, LVDS, HMDI, eingebettete DISPLAYPORT, SPI-Displays ...)
  • Touchscreens (Techniken, Technologien, Software, Optimierungen, haptisches Feedback, Gesten, berührungslose Annäherung, ...)
  • GUI, HMI (Software, Methoden, Lösungen ...)
  • 3D (3D-Darstellungstechnologien, Reproduktion, Software, Auswertung ...)
  • Messaufgaben (Anzeige- und Bildqualität, Umgebungslicht, Lebensdauer ...)
  • Systemaspekte und Integration von Komponenten (eingebettete Systeme, Mechanik, Lebensdauer, Umgebungsbedingungen ...)
  • Systemaufgaben (Anzeige und Bildqualität, Umgebungslicht, Lebensdauer ...)
  • Display-Baugruppen (Hintergrundbeleuchtung, Oberflächen, Gehäuse, Stromversorgung ...)
  • Lieferkette (Qualitätssicherung, kundenspezifische Displays, Zuverlässigkeit, Logistik, Inspektionsmethoden ...)
  • Marktdaten (Display-Technologien, Trends, Touch, Schnittstellen, Anwendungen ...)
  • NEU: Beleuchtung (Automobil, Spezialanwendungen ...)

Die edC ist Europas größte Konferenz über elektronische Displays und ihre Anwendungen. Durch die Einreichung von Beiträgen besitzen Sie die Möglichkeit, ein breites Publikum bestehend aus Entscheidungsträgern, Ingenieuren und Industriefachleuten anzusprechen. Ihre Präsentation wird Bestandteil der Konferenzberichte sein.

Wichtige Fristen:

  • Abstract-Einreichung: 2. Oktober 2020
  • Benachrichtigung der Autoren: Kalenderwoche 42 oder 43
  • Präsentation für die edC-Proceedings: 21. Jan. 2021

So reichen Sie einen Beitrag ein:

Bis zum 2. Oktober 2020 haben Sie die Möglichkeit, ein Paper einzureichen. Für die Einreichung sind die Angabe von Kontaktdaten inkl. Biografie/Lebenslauf, eine Kurzzusammenfassung (max. 50 Wörter) und eine längere Zusammenfassung (ca. 500 Wörter) erforderlich.

Bitte beachten Sie: Die Konferenzsprache ist Englisch. Die ungefähre Redezeit für jeden Redner beträgt 20 Minuten, ausgenommen Keynotes.

Weitere Informationen über die Einreichung von Beiträgen und das Online-Tool für die Einreichung finden Sie unter www.electronic-displays.de sowie in diesem Flyer. Bei Fragen und weiteren Details wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Karlheinz Blankenbach (kb(at)displaylabor.de).

An dieser Stelle möchten wir auf unser neues Weiterbildungsseminar „Messen, Verstehen und Interpretieren: Praktische Lichtmesstechnik und Optische Charakterisierung von Displays“ mit den Dozenten Prof. Dr. Karlheinz Blankenbach und Prof. Dr. Steffen Reichel aufmerksam machen. Es richtet sich an Ingenieure, Techniker, Projektmanager, Facheinkäufer und Wissenschaftler sowie Führungskräfte, die sich in der Licht- und Displaymesstechnik für verschiedene Anwendungsgebiete weiterqualifizieren möchten. Weitere Informationen finden Sie hier